F2-Junioren: Gelungene Vorbereitung

Erstmals spielt die F2 von Glückauf eine Partie über 2 x 20 Minuten. Gegen die F4 der TuS Blau Weiss Königsdorf zeigt sich: Das Training macht sich langsam bezahlt.

40 Minuten Fußball spielen – das ist für sieben- und achtjährige Kinder ganz schön anstrengend, sowohl körperlich als auch mental. Zum ersten Mal hat die F2 von Glückauf ein Spiel über diesen Zeitraum ausgetragen. Und sie hat es richtig gut gemacht.

Beim Freundschaftsspiel auf eigener Anlage hieß der Gegener TuS Blau Weiss Königsdorf. Deren F4 besteht nur aus Kinder aus dem 2011-Jahrgang im Team und trat auch nur mit sieben Mann an. Unser Team um Trainer Chris und die beiden Assistenten Mirko und Frank dagegen hatten zehn Spieler zur Verfügung, von denen einige auch Jahrgang 2010 sind.

Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe, hatten zunächst jedoch Probleme, nah an das gegnerische Tor zu kommen. Gerade den Spielaufbau muss Glückauf verstärkt üben. Aber die Vorgabe von Trainer Chris war klar: Hinten sicher stehen und vorne mindestens ein Tor erzielen. In der 19. Minute war es dann soweit. Nach Vorlage von Luca erzielte Elias die Führung. Keine vier Minuten später gelang dem Gegner jedoch der Ausgleich. Bei dem Distanzschuss hatte Torwart Kenan keine Chance.

Glückauf fehlte dann einige Minuten lang die Disziplin und Konzentration. Die Folge: Das Team geriet in Rückstand. Dann nahm es sich aber nochmal zusammen und nach Vorarbeit von Kilian war es erneut Elias, der einnetzte. Das 2:2 also ein gerechtes Ergebnis einer fairen Partie.

Danach übten die Teams noch Achtmeterschießen. Auch das endete in einem Remis. Nächste Woche können die Glückauf-Nachwuchskicker erneut zeigen, was sie im Training alles so lernen und Spielpraxis für die Frühjahrsrunde sammeln: Ein Freundschaftsspiel gegen Borussia Buir steht an, erneut über 2 x 20 Minuten.