F1/F2-Junioren: 9. Adventscup 2018 / Ab in die Winterpause

Traditionelles Heimturnier: Mit dem Adventscup verabschiedeten sich die F1 und die F2 in die Winterpause. Sportlich verbesserungswürdig, war es organisatorisch ein großer Erfolg.

Zum neunten Mal luden die Sportfreunde Glückauf Habbelrath-Grefrath zum Adventsturnier in der eigenen Halle ein. Gleich zwei der insgesamt sechs Mannschaften stellte Glückauf selbst: Die F1 und die F2. Dank vieler Helfer war es ein unterhaltsamer Samstagvormittag. Viele Eltern sorgten für das Leib und Wohl der Gäste und die Tombola war ein voller Erfolg: Einige Kinder haben dort ordentlich abgestaubt.

Turnierergebnisse

Wäre unsere F2 auf dem Platz vor dem Tor auch mal so effektiv. Leider gelang dem Team von Chris kein einziger Treffer. Aber immerhin kassierte es im ersten Spiel gegen die F1 auch keinen. Das torlose Unentschieden gegen die etwas älteren und größeren Nachwuchskicker aus dem eigenen Verein kann als Erfolg gewertet werden.

Defensiv hat unsere F2 gut gearbeitet, beide Torhüter – Max D. und Max W. – haben sehr gute Leistungen gezeigt. Das 0:2 gegen Lövenich/Widdersdorf und das 0:1 gegen die Fußballschule Neuwied waren knappe Niederlagen. In den letzten beiden Spielen, beim 0:2 gegen Rheinsüd und dem 0:3 gegen den Pulheimer SC, fehlte es jedoch an Konzentration.

Eine große Verstärkung ist Neuzugang Abou. Mit seiner körperlichen Überlegenheit konnte er einige Offensivaktionen der Gegner unterbinden und hat immer wieder Akzente nach vorne gesetzt. In allen fünf Partien kam von unserer Mannschaft im Spiel nach vorne jedoch noch zu wenig – der Zug zum Tor fehlt den meisten Spielern noch.

Für die F1 folgte nach einem etwas „verschlafenen“ Start gegen die F-Jugend des Pulheimer SC (0:1) und gegen die Freunde der F2 Glückauf (0:0) zwei starke Siege gegen den künftigen Turniersieger Lövenich 1 (0:1) und den zweiten Turniersieger Rheinsüd (1:0). Leider folgte danach eine deutliche Niederlage gegen die Fussballschule Neuwied (0:3) .

Insgesamt war es ein sehr faires Turnier, bei dem der Spaß im Vordergrund stand. Die Mannschaft um Jan und Dieter belegten aufgrund der schlechteren Tordifferenz den fünften Platz. Platz sechs von sechs Mannschaften bedeutet zwar Letzter, trotzdem durfte sich das Team von Spielführer Luca (F2) über einen Pokal freuen.

Vielen Dank an die Organisatoren und die drei Schiedsrichter:
Daniel Ban, Andre Ban und Tobias Ban

Abschlusstabelle

Vielen Dank an alle Mannschaften, die helfenden Eltern, die Organisation der Vereinsführung sowie an all Freunde der Sportfreunde Glückauf Habbelrath-Grefrath 1920 e.V..