F2-Junioren: Mit Team- und Kampfgeist auf Platz drei

Erstmals erzielt unsere F2-Jugend an einem Wochenende kein Tor. Dennoch war der siebte Spieltag mit der erfolgreichste bisher – denn das Team hat dafür nur ganz wenige Treffer kassiert.

Fast hätte sich Habbelrath die Anreise nach Kaster-Königshoven sparen können. Kurzfristig meldeten sich aber noch drei Kinder an, so dass Trainer Chris letztlich neun Nachwuchskicker zur Verfügung standen. Bei sonnigem, wenn auch kaltem Herbstwetter heiß der erste Gegner 1. FC Quadrath-Ichendorf 1913/21 e.V. Da er körperlich und spielerisch unserem Team derzeit überlegen ist, war die Ausrichtung defensiv.

Eine gute Taktik, da dank toller Abwehrarbeit Quadrath-Ichendorf nicht allzu oft vor unser Tor kam. Vor allem Ricardo und Moritz kämpften leidenschaftlich, beide haben dank des regelmäßigen Trainings eine tolle Entwicklung genommen. Der Gegner versuchte es daraufhin mit Distanzschüssen – und war bei einem toll getretenen Freistoß erfolgreich. Spielführer Elias, der ausnahmsweise im Tor stand, konnte da nichts machen. Auch nach dem Rückstand hat kein Einziger im Team aufgegeben. Das 0:3 am Ende ist ein gutes Ergebnis für unsere F2.

Für das nächste Spiel gegen SV Erfa 09 e.V. Gymnich nahm sich unser Team viel vor. Beim letzten Aufeinandertreffen hatte es knapp mit 1:2 verloren. Und tatsächlich war es ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem sich beide Mannschaften Torchancen erarbeiteten. Ein umkämpftes, aber faires Spiel, bei dem erneut die Mannschaftsmoral stimmte, der Zug zum Tor jedoch fehlte. So blieb es beim torlosen Unentschieden.

Beim dritten Spiel musste man erneut anerkennen, dass der Gegner einfach spielerisch und körperlich unserer F2 überlegen ist. Da wir zuletzt 1:8 gegen SC Borussia Kaster-Königshoven 1920/26 e.V. verloren hatten, war das Ziel ganz klar: so wenig Tore wie möglich hinten reinlassen. Erneut defensiv ausgerichtet, hatten unsere Stürmer einen schweren Stand. Aber unsere Spieler gaben über die ganzen 15 Minuten nie auf, vor allem Yassin zeigte seine bisher beste Leistung, so dass trotz der 0:4-Niederlage alle stolz und zufrieden den Platz verließen – auch die Eltern.

Die Belohnung: Ein dritter Platz – so wie zwei Wochen zuvor schon einmal. Vielleicht ist am 8. und damit letzten Spieltag der Herbstrunde sogar noch mehr drin? Auswärts beim FC Borussia Buir 1919 e.V., wo wir neben dem Gastgeber auf die Mannschaften des TSV Weiss e.V. und BC Efferen 1920 treffen, hofft das Team auf kräftige Unterstützung der Fans!