F2-Junioren: Zwischen Kampf und Krampf

Drei Spiele, drei Niederlagen – Der 6. Spieltag war frustrierend für die F2-Jugend. Alle Gegner waren spielerisch besser. Folglich heißt das Ziel: Trainieren. Trainieren. Trainieren.

Die Laune am Ende des Spieltags passte zum Wetter: Es regnete in Strömen. Die Kinder schlichen wie begossene Pudel vom Rasen. Mit 0:8 unterlagen die Habbelrather Nachwuchskicker dem Gastgeber VfR Bachem 1932 e.V. Dabei war das Team von Chris S. so motiviert in die Partie gegangen, weil es erst kürzlich einen wichtigen Spieler an Bachem verloren hatte. Gute vier Minute stand die Abwehr stabil. Aber zweimal waren die Spieler nicht achtsam und schon kassierten sie zwei Gegentore. Niclas V. machte eine gute Partie, aber am Ende hatte unsere F2 keine Chance.

Zuvor in der Partie gegen SC Borussia Kaster-Königshoven 1920/26 e.V. gelang beim 1:8 wenigsten ein Tor – das erzielte Luca T. Durch unnötige Ballverluste in der Defensive ermöglichte Glückauf dem Gegner aber viel zu viele Chancen. Der wusste das Regen-Wetter zu nutzen und erzielte hauptsächlich durch Weitschüsse die Tore. Im Gegensatz dazu schafften es unsere F2-Jugend nur selten in den gegnerischen Strafraum, die Niederlage war deshalb, auch in der Höhe, verdient.

Auch im ersten Spiel war der Gegner spielerisch und vor allem körperlich überlegen. 0:5 hieß es am Ende gegen den SC 1923 Meschenich e.V.. Coach Chris S. hatte das Team offensiv ausgerichtet, ganz nach dem Motto „Angriff ist die beste Verteidigung“. Aber diese Strategie ging leider nicht auf. Deshalb stelle Chris S. das Team in der zweiten Spielhälfte defensiver ein, an der Niederlage änderte dies aber nichts mehr.

Der nächste Spieltag findet auf der Anlage von SC Borussia Kaster-Königshoven 1920/26 e.V. statt. Die weiteren Gegner sind der SV Erfa 09 e.V. Gymnich sowie der 1. FC Quadrath-Ichendorf 1913/21 e.V.