F2-Junioren: MAXimaler Einsatz

Letzter Spieltag vor den Herbstferien: Obwohl viele Kinder fehlten, war die F2-Jugend ganz nah dran an ihrem ersten Saisonsieg. Einem Spieler gelang sogar ein Hattrick.

Er hatte zwar keine Minute gespielt, trotzdem war Chris S. nach den drei Spielen ganz schön mitgenommen. Von der Seitenlinie hatte der Trainer der F2 Anweisungen gegeben, mitgefiebert, mitgelitten. Auch wenn am Ende der erste Saisonsieg noch verspielt wurde, war der Coach unglaublich stolz auf die engagierte Leistung seines Teams.

Auswärts in Brauweiler hieß der erste Gegner an diesem 4. Spieltag 1. FC Quadrath-Ichendorf 1913/21 e.V.. Anfangs hielt Glückauf noch gut mit. Der quirlige Stoßstürmer Niclas V. überzeugte spielerisch – körperlich hatte er es gegen die zwei Köpfe größeren Gegenspieler jedoch schwer. Max W. im Tor verhinderte, dass die 0:5-Niederlage noch höher ausfiel.

Mit demselben Ergebnis endete auch die zweite Partie gegen F.C. Schwadorf 1973 e.V.. Weil viele Spieler fehlten, gab es nur zwei Auswechselspieler. Lena S., Max W. und Maurice T. kämpften um jeden Ball und haben es so dem Gegner immer wieder schwer gemacht. Auch Max D., der diesmal zwischen den Pfosten stand, parierte einige Mal hervorragend.

Richtig spannend war das letzte Spiel gegen den Gastgeber, gegen SV Grün-Weiss Brauweiler 1961 e.V. F2, indem Max W. zum Matchwinner avancierte. Vom Trainer eigentlich in der Defensive aufgestellt, bat er den Coach um eine offensive Position. Der willigte ein, und Max W. bedankte sich mit gleich drei Toren! Das erste erzielte er nach nur zehn Sekunden. Kurz darauf leitete er mit einem Fehlpass das Gegentor ein. „Dafür musst Du einfach noch ein Tor schießen“, forderte Chris S.

Aber erst mal war der Gegner dran. Ein Distanzschuss aus 13 Metern war unhaltbar. Nach einem Foul an Carlos K. und der Frage, ob es nun Achtmeter oder Freistoß sei, einigten sich die Kinder auf letzteres – und Max W. nutzte die Chance zum Ausgleich. Drei Minuten vor Spielende gelang dem wie ein Durcell-Häschen aufspielende Max W. sogar die erneute Führung. Doch obwohl Max D. und Alexander T. – der bislang sein bestes Spiel zeigte – hinten super verteidigten, gelang dem Gegner noch zwei Tore.

Traurig war aber keiner über die Niederlage. Zudem gab es am Nachmittag noch eine gute Nachricht: Die neuen Trikotsätze der Sponsoren sind angekommen und werden nach den Herbstferien eingeweiht. Ein Treffen mit den Sponsoren und die Präsentation der neuen Trikots folg in den nächsten Tagen oder Wochen. Dann gibt es nähere Informationen zu den Sponsoren.