F2-Junioren: Stark angefangen, stark nachgelassen

Beim ersten Heim-Spieltag der Saison hat die F2-Jugend gelernt, dass ein Fußballspiel der F-Jungend zwar noch keine 90 Minuten dauert, dass jedoch 20 Minuten auch schon ganz schön lange sein können.

Auf den Positionen bleiben, abspielen, vor dem Gegner an den Ball kommen – das waren die wichtigsten Ansagen der beiden Trainer Chris S. und Marcus S. für den zweiten Spieltag, der auf heimischen Kunstrasen stattfand. Und die F2-Spieler haben die Vorgaben in der ersten Partie gegen BC Hürth-Stotzheim anfangs ganz toll umgesetzt.

Konzentriert hielt das Glückauf-Team die ersten zehn Minuten gegen die körperlich stark überlegenen Gegenspieler gut mit, auch wenn es zwei Gegentore hinnehmen musste. Vor allem Max W. rannte unermüdlich und gewann fast jeden Zweikampf. Als Leo S. mit einem schnell ausgeführten Freistoß der Anschlusstreffer gelang, war die Freude groß – die Aufmerksamkeit danach umso geringer. Auswechslungen führten zudem dazu, dass die Zuordnungen nicht mehr stimmten. Nach Abpfiff der 20 Minuten hieß es 1:8.

Gegen den zweiten Gegner war also das Ziel, deutlich weniger Tore zu kassieren. Das gelang beim 0:4 gegen Kaster-Königshoven auch, aber die anstrengende Defensivarbeit ging zulasten der Offensive – ein weiteres Tor gelang Glückauf an diesem Tag also nicht mehr. Die Enttäuschung einiger jungen Spieler war jedoch schnell beim Vertilgen der Leckereien am Buffet verflogen – beim Verkauf von Essen und Trinken kam eine schöne Summe zusammen. Die F2-Junioren werden sicher den ein oder anderen Ausflug mit den Einnahmen der Heimspiele machen.

Am kommenden Spieltag hat die F2 ein weiteres Heimspiel. Anpfiff ist am 29.9.2018 um 11:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in der Tiergartenstraße. Tatkräftige Unterstützung am Spielfeldrand ist immer herzlich willkommen.