F2-Junioren: Engagierter, aber glückloser Saisonauftakt

Aller Anfang ist schwer: Habbelraths Nachwuchskicker verlieren am ersten Spieltag ihre zwei Partien, gehen aber erhobenen Hauptes vom Ascheplatz.

Endlich, nach drei Wochen Training standen heute die ersten Punktspiele an. Die Vorfreude war groß bei den F2-Spielern, sich gegen Gleichaltrigen beweisen zu können (Staffel Gorilla 2018). Statt der geplanten drei gab es nur zwei Spiele: Der Pulheimer SC 1924/57 e.V. entschuldigte sich kurzfristig – somit wurden statt drei Partien à 15 Minuten zwei à 20 Minuten gespielt.

Der erste Gegner war zugleich der Gastgeber: der TSV Weiss 1919/28 e.V. Es wurde ein hart umkämpftes Spiel auf dem ungewohnten und holprigen Ascheplatz. Den körperlichen Unterschied machten die Glückauf-Junioren, angeführt von Kapitän Elias W., durch Kampfgeist wieder wett, trotzdem gerieten sie 0:2 in Rückstand – bei beiden Gegentoren war für den guten Keeper Milow K. nichts zu machen. Max D. gelang das umjubelte Anschlusstor, aber trotz vieler weiterer Chancen, die vor allem der agile Leo S. kreierte, gelang der Ausgleich nicht mehr.

Im zweiten Spiel gegen die Spvgg. Kirch-Grottenherten 1945 rotierte Trainer Chris S., die Kinder spielten teilweise unorganisiert und unkonzentriert und waren zudem von der körperlichen Härte des Gegners überrascht. Und so stand es schnell 0:4, trotz vieler guter Paraden von Schlussmann Max W.. In der Schlussphase fing sich das Team, im Abschluss waren die Habbelrather jedoch nicht konsequent genug.

Neben einigen Blessuren nehmen die Glückauf-Kicker aber vor allem wichtige Erkenntnisse mit:

  • Gewinnen wollen, verlieren können: Der Spaß steht im Vordergrund
  • Konzentration ist wichtig: Das gilt für die Spieler auf dem Platz als auch für die Auswechselspieler
  • An der mangelnden Chancenverwertung wird in den nächsten Trainingseinheiten gearbeitet

 

Am nächsten Spieltag hat die F2 ein Heimspiel. Anpfiff bei der ersten von insgesamt zwei Partien ist am 22.9.2018 um 11:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in der Tiergartenstraße. Das Team freut sich über jeden Zuschauer und hofft auf lautstarke Unterstützung!

Kurz vor Anpfiff verteilten die Kinder von Glückauf die GRÜNE Karten an ihre Eltern.