Couragierter Auftritt wird nicht belohnt

Lob und Respekt von Gegner und Presse erarbeitet, aber am Ende stand unsere 1.Mannschaft mit leeren Händen da . Fast ungläubig stand Trainer Nando Riccio nach Spielende auf dem Platz und gab dem Dürener Online Radio sein Statement zu den vergangen 90 Minuten ab. Zu stark war seine Mannschaft in Langerwehe aufgetreten als das man nichts zählbares mit nach Hause nahm. Trotz Feldüberlegenheit und Pfosten und Lattentreffern schaffte Glückauf speziell in der ersten Halbzeit nicht den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Leider verletzte sich zu dem noch Antreiber Olli Runkel so schwer , das er nach Wiederanpfiff nicht mehr aus der Kabine kam.

Nach leicht fahrigem Beginn der 2. Halbzeit ,kam der Gastgeber ein wenig besser ins Spiel und profitierte von einigen leichten Abspielfehlern, konnten aber ihrerseits den Ball auch nicht im Kasten vom starken Jens Erbar unterbringen.

So dauerte es bis zur Schlussphase ehe sich die Ereignisse überschlugen. Zunächst sah Abwehrspieler Tobi Bahn nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte, ehe der Gastgeber in der 80. Minute nach einem Eckball in Führung ging. Im Gegenzug drückte Glückauf in Person von Alex Eftimov trotz Unterzahl auf den Ausgleich und konnte nur durch ein klares Foulspiel im Strafraum gestopt werden. Dies sah der Schiedsrichter allerdings “exklusiv” anders. Nach den anschliessenden Protesten wurde schliesslich auch noch Daniel Runkel mit Rot vom Platz gestellt. Trotz doppelter Unterzahl wehrte sich das Team um Capitän Lars Lubig bis zum  Schluss bravourös, konnte aber den Konter zum 2:0 Endstand kurz vor Schluss nicht mehr verhindern.

Fazit : Unglücklich bei einem starken Gegner verloren und Lehrgeld gezahlt.

Nun heißt es eine Menge Ausfälle zu kompensieren und es kommendeWoche besser zu machen .

Glückauf !!